Schulsanierung der HS Egg:

Seit Jahren ist die Notwendigkeit einer Sanierung der Schule bei der Gemeinde Egg bekannt. Auch die Sprengelgemeinden Schwarzenberg und Andelsbuch sind über das anstehende Vorhaben informiert und vorbereitet.

Durch den Großbrand im Vinzenzheim musste ganz plötzlich dieses Gebäude neu geplant und gebaut werden. Dieses Projekt ist derzeit im Rohbau fertig und wird im Sommer 2011 eröffnet. Somit ergibt sich für die Hauptschulsanierung eine neuerliche zeitliche Verschiebung!

In einer Besprechung der gesamten Lehrerschaft mit Bürgermeister Fink und dem Schulausschuss im Juni 2010 wurde die Sanierung zugesagt und die weitere Vorgangsweise besprochen.

  •        Das Grundlagenpapier einer Arbeitsgruppe an der HS Egg wird an die Gemeindeverantwortlichen übergeben und erklärt (Übergabe am 15. Juni 2010 erfolgt)
  •        Die Lehrerschaft erstellt ein Raumkonzept – Berücksichtigung des Grundlagenpapiers (Übergabe am 16. Dez. 2010 erfolgt)
  •        Erstellen der Arbeitsgruppen für den Bereich Schule und Sport
  •        Erstellung des pädagogischen Konzeptes und Leitbildes für die Schule zusammen mit einem Schulentwickler des Landes und Franz Hammerer (Schulbegleiter) erfolgte im Frühjahr 2011
  •         Diverse Schulbesichtigungen im Land – Zusammenfassung der Ergebnisse Frühjahr 2012
  •        Klausurnachmittage der Lehrerschaft – Ermittlung und Zusammenfassung des aktuellen Raumbedarfes
  •        Schulinterne Besprechungen im „Bauteam“ der HS
  •        Gründung Kernteam

Andelsbuch – Bgm. Bernhard Kleber, GV Martin Fink

Schwarzenberg – Bgm. Armin Berchtold, Vizebgm. Markus Flatz

Egg – BgmIn. Theresia Handler, Vizebgm. Dietmar Fetz (Gebäudereferent), Karl-Heinz Zündel (Schulausschuss), Sportreferent Dr. Eugen Burtscher (zur Entwicklung Sporthalle)

Hauptschule – Dir. Engelbert Bereuter u. Dir.-Stv. Lukas Manser

Architekten Walter Felder und Wise Geser

Bedarfsweise Prof. Mag. Dr. Franz Hammerer

Anmerkung: Zur Kerngruppe werden bedarfsweise die jeweiligen Interessensvertreter hinzugezogen.

  •        Raumbedarf wird durch das Architektenbüro Geser / Felder erfasst und in ein Raumprogramm gefasst; Verstellung im Kernteam (Dez. 2012)
  •        Erstellung einer städtebaulichen Studie durch das Architektenbüro Felder / Geser (Frühjahr 2013)
  •        Klausurnachmittag der Lehrerschaft Thema Heterogenität (Jän. 2013) mit Schulentwickler Dietmar Bickel
  •        Planung einer Stufeneinheit – Erstellung einer Raumwertanalyse mit Dr. Franz Hammerer, Architekten Dr. Franz Ryznar  (Wien), Architektin Ursula Spannberger (Salzburg) und der Lehrerschaft  an der HS Egg; (Feb. 2013)

Mai/Juni 2013

Workshops mit Architektin Spannberger/ Architekt Rhyznar mit Schülern; Ergebnispräsentation für die Lehrpersonen und Mitglieder des Schulausschusses Egg

Sommer 2013 

Erstellung der Machbarkeitsstudie durch die Architekten Geser/Felder

13. Nov. 2013:

Vorstellen der Machbarkeitsstudie für Lehrerschaft, Schulausschüsse und Gemeindevertretung;

Frühjahr 2014:

Überarbeiten und vervollständigen des Raumkonzeptes und  des pädagogischen Konzeptes, Einholen von Fachgutachten zum Bestand, Abklärung von notwendigem und möglichem Grunderwerb, Hochwasserschutz Bregenzerach – im gesamten Pfisterbereich und möglicher Objektschutz

 Sommer 2014

 Vorbereitung des Architekturwettbewerbes durch Verfahrensorganisator und Vorprüfer Architekt Robert Fabach Bregenz

29. Sept. 2014

Ausgabe der Unterlagen für den Architekturwettbewerb durch das Wettbewerbsbüro Robert Fabach

13. Okt. 2014

Begehung vor Ort und Hearing für die anwesenden Teilnehmer mit den Mitgliedern der Jury

01. Dez. 2014

Abgabe der Wettbewerbsunterlagen

09. Dez. 2014

Abgabe der Wettbewerbsmodelle

15.12. 2014

Jurysitzung und Bekanntgabe des Wettbewerbsergebnisses an die Wettbewerbsteilnehmer

Jurymitglieder:

Architekt DI Erich Wucherer – Innsbruck  (Vorsitz), Architekt DI Dieter Jüngling – Chur, Architekt DI Christian Lenz – Schwarzach, Architekt DI Georg Bechter – Langenegg, BG Theresia Handler – Egg;    BG Bernhard Kleber  - Andelsbuch; BG Armin Berchtold – Schwarzenberg;  Direktor Engelbert Bereuter HS Egg

08.01. 2015 Vorstellung des Siegerprojektes für die Gemeindevertretungen von Egg, Andelsbuch, Schwarzenberg und die Lehrerschaft der HS Egg

10. und 11. Jänner 2015

Ausstellung und öffentliche Bekanntgabe der Wettbewerbsergebnisse im Landamannsaal in Großdorf

Ab Feb. 2015:

Vorentwurfsphase;  Abklärung diverser Details; Baugrunduntersuchungen; Probebohrungen; Hochwasserschutz; Sporthallenbesichtigungen;

Diverse Detailplanungen;

Geplanter Baubeginn: Sommer 2016

Die Lehrerschaft freut sich auf eine baldmöglichste Umsetzung dieses großen Bauvorhabens!

Für die Schule

Dir. Engelbert Bereuter